Impulse für Vietnam

29. Juni bis 2. Juli 2010

  • Im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema Stadtentwicklung präsentiert sich T-City in Vietnam. Eingeladen hatte die Deutsch-Vietnamesische Freundschaftsgesellschaft.

  • An allen drei Veranstaltungen in Ho-Chi-Minh-Stadt, Da Nang und Hanoi nehmen zwischen 60 und 110 Fachleute für Stadtentwicklung, Architektur und Geographie sowie Politiker und Diplomaten teil.

  • Vorgestellt werden fünf Teilprojekte, die für die zunehmende Urbanisierung in Vietnam besondere Bedeutung haben: die Tumorkonferenz als webbasierte Medizinlösung, der mobile IT-Arbeitsplatz dDesk, die Bildungsplattform Edunex, die EU-Dienstleistungsrichtlinie sowie HomeNetwork2.0.

  • Oliver Kramer, Leiter Kommunikation T-City: „Die Einladung nach Südostasien verdeutlicht die weltweite Vorbildfunktion unseres Projekts. Ob die Funktionsweise der Anwendungen oder die Zusammenarbeit mit möglichen Partnern – aus jeder Frage wurde deutlich, dass wir mit den Projekten aus T-City den Nerv der Stadtentwickler in Vietnam getroffen haben."